Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie hier weitersurfen, erklären Sie sich damit einverstanden. > mehr erfahren
Oben
  • Drucken
  • schlecht ausreichend durchschnitt gut besonders gut
    Bewertungen
Pflichtteil Berrechnung

Berechnung des Pflichtteils

2.07.2019
schlecht ausreichend durchschnitt gut besonders gut
Bewertungen

Pflichtteil

Wie hoch ist der Pflichtteil? Er lässt sich einfach berechnen. Den Weg zur Berechnung des Pflichtteils finden Sie hier.

Kann eine Pflegekraft erben?

Kann eine Pflegekraft erben?

Rechtsfrage des Tages

Ob im Seniorenheim oder zu Hause - eine liebevolle Pflegekraft kann zur engen Bezugsperson werden. Aber darf diese auch im Testament bedacht werden? Hier erfahren Sie, welche Besonderheiten gelten.

Eine Erbausschlagung rückgängig machen

Eine Erbausschlagung rückgängig machen

Aktuelle Urteile

Wer sein Erbe ausgeschlagen hat, weil er glaubte, nur Schulden zu erben, kann diese Entscheidung unter Umständen wegen eines Irrtums anfechten. Und zwar, wenn sich der Erbe über die Zusammensetzung der Erbschaft – also über das Verhältnis von Vermögen und Schulden – geirrt hat. Das kann beispielsweise passieren, wenn er den Wert von Erbschaftsgegenständen falsch eingeschätzt hat. Schlägt ein Erbe den Nachlass allerdings pauschal und lediglich auf Basis von Vermutungen aus, kann er seine Entscheidung nicht anfechten. Dies hat das Oberlandesgericht Düsseldorf entschieden.

D.A.S. Rechtsschutz für Senioren

Wussten Sie, dass...

... die Verteilung des Erbes bereits zu Lebzeiten erfolgen kann? Dies nennt man eine „vorweggenommene Erbfolge“.

... die Enterbung eines Nachkömmlings nicht zwingend auch die Enterbung dessen Kinder nach sich zieht. So hat das OLG Hamm in 2017 (Az. 10 U 31/17) entschieden, dass der Enkel des Erblassers Anspruch auf den Pflichtteil hat, obwohl der Sohn des Erblassers durch sein Testament enterbt war. Mehr zum Thema finden Sie auf unserer Seite Enterbung.

... Änderungen eines Testaments nur durch den Erblasser selbst vorgenommen werden können. In einer Entscheidung des OLG Stuttgart aus 2017 (8 W 71/16) hatte der Schwiegersohn der Erblasserin handschriftliche Vermerke auf eine Testamentskopie gemacht und Teile des ursprünglichen Testaments gestrichen. Das Gericht entschied, dass das Testament weiterhin wirksam sei, da kein Aufhebungswille des Verstorbenen erkennbar sei. Mehr zum Thema haben wir Ihnen in unserem Beitrag "Regelungen im Testament" zusammengefasst.  

... der BGH 2017 entschied  (Az: I ZB 50/16), dass eine Beschränkung des Pflichtteilsrechts nicht dadurch möglich ist, dass der Erblasser im Testament die Zuständigkeit eines Schiedsgerichts für Streitigkeiten über den Pflichtteil bestimmt. Eine Pflichtteilsbeschränkung oder gar ein Entzug sind nur unter sehr engen gesetzlichen Ausnahmen möglich. Mehr zum Thema finden Sie auf unserer Seite Entzug des Pflichtteils.   

... die Freibeträge der Erbschafts- und Schenkungsteuer alle zehn Jahre neu in voller Höhe genutzt werden können?

 

Kontakt

0800 3746-555
gebührenfrei